Gletschertöpfe

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gletschertöpfe
Gletschertöpfe.JPG
Orte Berchtesgaden
Lage Königsweg am Kälberstein
Koordinaten

47°37′59″N 12°59′57″E

Typ Felsformation (früher: Bachbett)
Kennung ? / 172R007
Höhe 630 m

Gletschertöpfe (ausgeschildert als: Gletschermühle) bezeichnet ein Naturdenkmal und Geotop am Kälberstein in Berchtesgaden.

Lage

Sie befinden sich oberhalb des Berchtesgadener Ortskerns am Osthang des Kälbersteins auf ca. 630 Meter Höhe. Direkt an den Töpfen vorbei führen der Königsweg und ein Verbindungsweg zum darunterliegenden Soleleitungsweg.

Auf Wegweisern sind die Gletschertöpfe meist als „Gletschermühle“ ausgewiesen.

Beschreibung

Die Gletschertöpfe sind größere runde Eintiefungen in Hallstätter Kalkgestein. Sie entstanden zu einer Zeit, als der Berchtesgadener Talkessel noch von einem Gletscher bedeckt war. Durch den Gletscher stürzten in Gletschermühlen (Löcher und Spalten im Eis) große Mengen an Schmelzwasser, die auch harte Materialien wie Kies mitführten. Beim Auftreffen am Grund arbeiteten sich diese, beim Absturz stark beschleunigten, Materialien in kreisförmigen Bewegungen in den Kalkstein ein und formten die spiralwandigen Gletschertöpfe.

Die Gletschertöpfe sind als Naturdenkmal geschützt und zudem als wertvolles Geotop ausgewiesen.

Weblinks