Lattenbergstoa

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel befasst sich mit dem Felssporn. Zum gleichnamigen Berg siehe Lattenberg
Lattenbergstoa

Der Lattenbergstoa ist ein Felssporn in den Nordhängen des Lattengebirges in der Gemeinde Bayerisch Gmain.

Beschreibung

Nordzacken mit Bank und Gipfelkreuz
Zugangsweg zum Felssporn

Das Gebilde ragt als Doppelzacken mit fast senkrecht abfallenden Flanken aus den bewaldeten Hängen des Eichelberges. Es besitzt eine Höhe von 1.080 Metern und ist damit geringfügig höher als der 1.068 Meter hohe Eichelberg. Die beiden Zacken des Sporns weisen ein unterschiedliches Aussehen auf. Während der südliche Zacken eine äußerst scharfe Spitze besitzt, präsentiert sich der nördliche Zacken leicht abgeflacht mit einer winzigen Plattform.

Auf der Plattform stehen eine einfache Metall-Holz-Bank und ein Gipfelkreuz. Das Kreuz besteht aus zwei zusammengeschweißten Rechteckrohren und wurde laut Inschrift im Jahre 2013 aufgestellt.

Erschlossen ist der Lattenbergstoa nicht. Ein kurzer absturzgefährdeter Weg führt von der nahen Wegkreuzung am Lattenbergjagakreuz bis zwischen die Zacken. Von dort aus müssen die letzten Meter im offenen Fels, der teilweise brüchig und sandig ist, erklettert werden.


47°42′12″N 12°54′5″O