Nasse Wand

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nasse Wand im Winter
Kleinerer Felsteil
Achenweg mit Nasser Wand im Winter

Nasse Wand bezeichnet eine Felswand an der Königsseer Ache in Schönau am Königssee.

Lage

Die Felsformation befindet sich in einer Kurve der Königsseer Ache auf Höhe der Einmündung des Höllgrabens. Sie ist von der Schwöbbrücke etwa 200 Meter in nördliche Richtung entfernt und vom Achenweg (bei Haus-Nr. 40) gut sichtbar.

Beschreibung

Die Nasse Wand ist ein Naturschauspiel bei der Wasser über eine senkrechte, stark zerklüftete Felswand hinab läuft. Sie ist mindestens 15 Meter hoch und erreicht eine Länge von über 30 Metern. In den Bruchstellen ist die Wand leicht bewachsen. Im Winter gefriert das herabfließende Wasser an den vielen Bruchstellen und es können sich unterschiedlich große Eiszapfen bilden.

Seit dem 19. Jahrhundert ist die Wand auch ein beliebtes Motiv bei Malern.[1]

Einzelnachweise

  1. Informationsschild vor Ort


47°37′4″N 12°59′50″E