Pfaffenkogel

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel beschreibt einen Berg im Lattengebirge. Zum ähnlich klingenden Berg im Göllstock, siehe Pfaffenkegel.
Pfaffenkogel
Pfaffenkogel.JPG
Orte Bischofswiesen
Koordinaten

47°40′22″N 12°55′40″E

Gebirge Lattengebirge
Höhe 816m
Gestein Wettersteinkalk
Erschließung Forststraße und Wanderweg

Der Pfaffenkogel ist eine 816 Meter kleine Erhebung im Bischofswiesener Ortsteil Winkl.

Beschreibung

Der Berg befindet sich im südlichen Gebiet von Winkl am Ostrand des Lattengebirges. Er weist eine Höhe von 816 Metern auf und erhebt sich damit nur rund 120 Meter über den Talgrund. Durch seine Kogelform und mehrere dicht nachfolgende Gipfel, hebt er sich nur unwesentlich von den anderen Bergen in der Umgebung ab. Dem Pfaffenkogel nachgelagert sind in Richtung Süden der Eselsberg und der 903 Meter hohe Burgstallkopf. Der Frechenbach umfließt den Berg und schließt ihn nach Westen hin zum Blaikenberg und nach Norden hin zum Tal ab. Vom Gipfel bis ins Tal ist der Kogel auf allen Seiten komplett bewaldet.

Erschlossen ist der Pfaffenkogel nur zu einem Teil. Von Westen her zieht sich eine Forststraße ein Stück den Berg hinauf. Sie endet noch ein gutes Stück unterhalb des Gipfels. Am Osthang verläuft von Norden nach Süden ein Wanderweg, der sich dem Gipfel auch nicht nähert.

Unterhalb der Ostseite liegen die beiden Gewerbegebiete Pfaffenfeld I & II.

Name

Der Bergname leitet sich vom darunterliegenden Pfaffenlehen ab. Das Anwesen war früher vermutlich einmal ein geistliches Besitztum.[1] Kogel bezeichnet einen Berg mit einem flachen Gipfel.

Nach dem Berg ist eine nahe Straße benannt, Am Pfaffenkogel im Gewerbegebiet Pfaffenfeld.

Einzelnachweise

  1. Karl Aigner: Die Namen im Berchtesgadener Land (Ansichten eines Einheimischen). 1932 in "Heimat und Volkstum". 2. Reprint 1989, S. 41.