Riedherrngasse

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Riedherrngasse
BSW-Riedherrngasse.JPG
Typ Straße
Orte Bischofswiesen
Verlauf Nordwest-Südost
Länge 200 m
Oberfläche Asphalt
Fußwege einseitig
Fußwegbelag Asphalt
Beschränkungen Verbot für Wohnwagen

Die Riedherrngasse ist eine kurze Sackgassenstraße in der Gemeinde Bischofswiesen.

Verlauf

Abzweig von der B 20

Ein Stück nördlich des Bischofswieser Ortszentrums zweigt die Riedherrngasse nach Osten von der Hauptstraße (B 20) ab. Nach einer leicht ansteigenden Rechtskurve überquert sie den Ruppengraben und verläuft dann gerade nach Südosten zur Sportanlage und der Zufahrt zu mehreren Anwesen.

Einrichtungen

(Hausnummer)

Name

Die Straße hat ihren Namen vom Riedherrnlehen (im Bereich der heutigen Hausnummer 7). Das Lehen befand sich seit 1969 im Gemeindeeigentum und wurde am 3./4. September 2003 abgerissen.[1]

Einzelnachweise

  1. Thomas Inderst, Helmut Schonert: Geschichte der Gemeinde Bischofswiesen. 2005, S. 54 & 309.