Salinenstraße

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Salinenstraße
REI-Salinenstraße.JPG
Typ Straße
Orte Bad Reichenhall
Verlauf Nord-Süd
Länge 320 m
Fahrbahnbreite 15 m
Oberfläche Asphalt
Fußwege beidseitig
Fußwegbelag Asphalt; Pflastersteine
Baujahr um 1837-1839
Sanierungen um 1982
Besonderheiten Brandschutzfunktion
Bushaltestellen

Die Salinenstraße ist eine Ortsstraße in Bad Reichenhall entlang der Alten Saline.

einige Schäden beim Rathausplatz
Asphaltaufbrüche im Winter 2016/17

Seit Längerem wird der schlechte Straßenzustand kritisiert, da der Asphalt an vielen Stellen nur noch aus Flicken besteht.

Geschichte

Die heutige Salinenstraße wurde nach dem Stadtbrand von 1834 komplett neu gebaut, frühere Straßen führten direkt durch die Salinenanlagen. Um neuerliche Stadtbrände durch die Saline zu verhindern, wurde die Straße als Brandschutz mit etwa 15 Metern (Fahrbahnbreite mit Parkplätzen) besonders breit errichtet.

Der Abwasserkanal in der Straße wurde etwa im Jahr 1982 erneuert.[1]

Ende Januar 2017 brach der Asphalt durch den Winter an zahlreichen Stellen komplett auf. Die Straße war nur noch erschwert passierbar. Die Löcher wurden dann notdürftig wieder asphaltiert.

Verlauf

Die Straße beginnt als Verlängerung der Tiroler Straße in nordöstliche Richtung und führt zur Kammerbotenstraße. Weiter verläuft sie vorbei am Rathausplatz bis zur Ludwigstraße am Unteren Lindenplatz.

Name

Den Namen hat die Straße von der angrenzenden Alten Saline.

Bushaltestellen

Die wichtige Bushaltestelle Rathausplatz befindet sich beidseitig der Fahrbahn. Sämtliche Linien der Stadtbusse und mehrere überregionale Busse fahren die Haltestelle an.

Verbundene Straßen

Einzelnachweise