18. Juli 2024: 9 Jahre BGLWIKI!

Mutter-Kind-Brunnen

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mutter-Kind-Brunnen

Der Mutter-Kind-Brunnen ist ein Brunnen am Eingang zur Fußgängerzone der Marktgemeinde Berchtesgaden.

Beschreibung

Das Objekt steht an der Ecke Marktplatz / Metzgerstraße (Triembachereck) vorm Gebäude Marktplatz 3 (Hirschenhaus). Es besteht aus einem relativ flachen, länglichen Becken, dessen Rand aus Steinblöcken gebildet wird. Die Südwestseite ist dabei als einzige Ecke abgerundet. Der Beckenboden ist aus mehreren farbigen Steinplatten zusammengesetzt. Am linken und rechten Beckenrand befindet jeweils eine Figur aus Bronze. Die linksseitige Figur ist die namensgebende Mutter mit ihrem Kind, die auf einem Podest steht und einen Eimer Wasser ins Becken kippt. Die rechtsseitig Figur ist ein Fisch auf einer runden Säule, der Wasser aus seinem Maul ins Becken spritzt.

Geschaffen wurde der Brunnen 1978 vom Bildhauer Fritz Schelle. Er stand ursprünglich vorm Café Forstner und wurde 2011 an seinen heutigen Standort versetzt und dabei auch umgestaltet.[1] Der Grund für den Umzug war der Neubau des Hotels Edelweiß.

Einzelnachweise


47°37′58″N 13°0′8″O