Ellanpurgweg

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ellanpurgweg
ANG-Ellanpurgweg.JPG
Typ Ortsstraße
Orte Anger
Verlauf Südost-Nordwest
Länge 102 m[1]
Spuren 1
Oberfläche Asphalt
Fußwege keine
Baujahr vor 2006
Baulastträger Gemeinde Anger
Beschränkungen Zeichen 274.1.svgZeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
Zusatzzeichen 1020-30.svg

Der Ellanpurgweg ist eine kurze Sackgassenstraße in der Gemeinde Anger. Sie zweigt im östlichen Teil der Pfaffendorfstraße nach Nordwesten ab und endet nach einer Linkskurve in einem Wendeplatz. Vom Wendeplatz führt zwischen zwei Hecken hindurch ein schmaler Weg zum Dekan-Lechner-Weg.

Widmung

Zum 1. Dezember 2006 wurde der Ellanpurgweg als Ortsstraße gewidmet.[2] Die Widmung des 51 Metern langen Wegs als eingeschränkt-öffentlicher Weg für Fußgänger- und Radfahrerverkehr folgte am 1. Februar 2008.[3]

Name

Benannt ist die Straße nach der Nonne Ellanpurg. Sie stifte im frühen 10. Jahrhundert eine Kirche (Vorgänger der Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt) für Pfaffendorf.

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 46 vom 14. November 2006
  2. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 46 vom 14. November 2006
  3. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 5 vom 29. Januar 2008