Dekan-Lechner-Weg

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dekan-Lechner-Weg
ANG-Dekan-Lechner-Weg.JPG
Typ Ortsstraße
Orte Anger
Verlauf Nord-Süd
Länge 480 m[1]
Oberfläche Asphalt
Fußwege keine
Baulastträger Gemeinde Anger
Beschränkungen Zeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
Zusatzzeichen 1020-30.svgZeichen 274.1.svg

Der Dekan-Lechner-Weg ist eine Ortsstraße in der Gemeinde Anger.

Verlauf

Direkt nach dem Beginn der Straße Am Kirchberg, zweigt der Dekan-Lechner-Weg nach Norden von dieser ab. Auf den ersten Metern fällt er ein sanftes Gefälle hinab und verläuft dann eben weiter zur Kreuzung mit dem Prälat-Kolbeck-Weg und einer Querverbindungsstraße zum Kirchberg. Unterwegs mündet dabei ein Weg vom Ellanpurgweg ein. Nach der Kreuzung verläuft der Dekan-Lechner-Weg gerade nach Norden, vorbei an der Unterangerstraße, bis zum Moosgraben und teilt sich dort in einen Feldweg und einen Weg zur Salzstraße (St 2103) auf.

Einrichtungen

(Hausnummer)

  • 5: Katholischer Kindergarten Anger

Widmung

Der südliche Abschnitt bis zum Prälat-Kolbeck-Weg wurde zum 1. August 2013 zur Ortsstraße gewidmet.[2] Im November 2019 wurde die Widmung auf den nördlichen Abschnitt ausgedehnt.[3]

Name

Benannt ist die Straße nach Dekan Willibald Lechner (?-1945). Lechner war von 1913 bis 1931 Pfarrer von Anger (Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt). Außerdem schrieb er die Ortschronik „Chronik von Anger“.

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 47 vom 19. November 2019
  2. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 26 vom 25. Juni 2013
  3. Amtsblatt für den Landkreis Berchtesgadener Land – Nr. 47 vom 19. November 2019