Franz-Wisbacher-Straße

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz-Wisbacher-Straße
AIN-Franz-Wisbacher-Straße.JPG
Orte Ainring
Ortsteile Feldkirchen
Verlauf Nordost-Südwest
Länge 220 m
Oberfläche Asphalt
Fußwege keine
Beschränkungen Maximale Fahrzeuglänge: 10

Franz-Wisbacher-Straße bezeichnet eine Ortsstraße im Ainringer Ortsteil Feldkirchen. Sie folgt grob einem alten Weg nach Ainring.[1]

Bis zum Anfang der 2000er Jahre hatte die Straße noch eine Anbindung zur B 20, die dann bis auf einen Durchgang für Fußgänger verschlossen wurde.

Verlauf

Die Franz-Wisbacher-Straße beginnt an der Gumpinger Straße, Ecke Kugelmühlstraße auf Höhe der Kirche Mariä Himmelfahrt. Von dort verläuft sie nach Nordwesten, vorbei an der Ringstraße Zellerhof bis kurz vor die B 20. Dort geht sie in einer engen Linkskurve in die Geppinger Straße über.

Name

Denkmal an der Ulrichshögler Straße

Franz Wisbacher (1849-1912) war ein Heimatdichter aus Ainring. Er verfasste zahlreiche Gedichte über die Region. Er wurde am 29. Januar 1849 im „Schusterhäusl“ geboren und verstarb am 27. Juli 1912 am Hammerauer Bahnhof, als er von einem Zug erfasst wurde.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Historische Karte
  2. Heimatblätter vom 21. März 2009: Ainring gedenkt heuer seines Heimatdichters