Geotop Haselgebirgsaufschluss bei Stang

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geotop Haselgebirgsaufschluss bei Stang
Geotop im Juni 2015. Deutlich sichtbar die Unterspülung
Aufschlüsse im Geotop

Das Geotop Haselgebirgsaufschluss am Prallhang der Ramsauer Ache bei Stang (Kennung: 172A006) bezeichnet eine über 1.000m² große Felswand in der Gemeinde Schönau am Königssee.

Lage

Hinter dem Bischofswiesener Gewerbegebiet Stangenwald befindet sich die Ramsauer Ache, die die Ortsgrenze zu Schönau am Königssee bildet. Der Prallhang liegt kurz nach der Westeinfahrt zur Straße Im Stangenwald neben einer engen Kurve auf Höhe der Hausnummer 30.

Beschreibung

Das Geotop ist ein etwa 20 Meter hoher Prallhang an dem Haselgebirge mit Gips und Überlagerungen von Hallstädter Kalken aufgeschlossen sind. Es befindet sich in der äußeren Seite einer ziemlich engen Kurve der Ache (=Prallhang), so dass sich die Strömung fortwährend in das Gestein arbeitet und den darüber liegenden Hang instabil werden lässt. Der Hang ist oben und zu den Seiten dicht bewaldet.

Durch diese Unterspülung brachen im Zeitraum zwischen Juni 2015 und Juli 2016 größere Felsmassen ab und fielen in die Ache.

Der geowissenschaftliche Wert wird als „wertvoll“ angegeben. Außerdem dient das Geotop als Forschungsobjekt.

Weblinks


12°58′24″N 47°37′4″E