Hermann-Ober-Platz

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hermann-Ober-Platz
FLG-Hermann-Ober-Platz.JPG
Typ Straße
Orte Freilassing
Verlauf Platz
Länge 20 m
Oberfläche Pflastersteine
Baulastträger Stadt Freilassing
Beschränkungen wahrscheinlich Zeichen 260 - Verbot für Krafträder und Mofas und sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge, StVO 1992.svg
Zusatzzeichen 1020-30.svg

Hermann-Ober-Platz bezeichnet einen Platz in der Freilassinger Innenstadt. Er liegt an der Lindenstraße zwischen den Abzweigungen Florianigasse und Jahnstraße.

Früher befand sich am Platz das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Freilassing, bis diese 1989 in ein neues Gebäude Am Feuerhaus umzog. Heute ist darin das Heimatmuseum untergebracht.

Einrichtungen

  • 1a: Stadtmuseum Freilassing

Name

Der Platz ist nach dem Freilassinger Maler und Grafiker Hermann Ober (1920-1997) benannt. Seine Werke sind weltweit in Museen ausgestellt; außerdem gestaltete er die Wandbilder in den Bahnhöfen Bad Reichenhall, Freilassing und Traunstein.

Zuvor hatte der Platz den Namen Platz vor dem Heimatmuseum. Die Grünen/Bürgerliste stellten am 23. März 2015 einen Antrag auf Umbenennung, dem der Stadtrat in seiner Sitzung vom 7. Juli 2015 zustimmte. Der Bau- und Umweltausschuss erließ am 15. Februar 2016 den nötigen Beschluss.[1] Die Freien Wähler/Heimatliste schlugen hingegen die Benennung nach Karl Rittmann vor. Rittman (SPD) war von 1919-1933, während der Weimarer Republik, Bürgermeister von Freilassing und kam später zeitweise in ein Konzentrationslager.

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt Nr. 9 vom 1. März 2016

Weblinks