Georg-Wrede-Straße

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg-Wrede-Straße
FLG-Georg-Wrede-Straße.JPG
Orte Freilassing
Verlauf Ost-West
Länge 530 m
Oberfläche Asphalt; Pflastersteine (Bereich Kindergärten)
Fußwege einseitig; keine
Fußwegbelag Asphalt

Die Georg-Wrede-Straße ist eine Straße in der Stadt Freilassing.

Verlauf

Ende der Straße zur Schlenkenstraße

Die Georg-Wrede-Straße ist die Fortführung der Bahnhofstraße in Richtung Westen ab der Kreuzung mit der Jennerstraße. Sie verläuft parallel zum Bahngelände bis zu dem Punkt wo die Bahnstrecke Freilassing–Berchtesgaden den Bahnhofsbereich verlässt. Dort geht die Georg-Wrede-Straße in die nach Süden verlaufende Schlenkenstraße über.

Kurz vorm Ende zweigen der Rupertussteg zur Rupertusstraße und am Ende ein Fußweg über die Bahnstrecke Freilassing–Berchtesgaden zur Enzianstraße ab.

Name

Georg Wrede (1864-1927) war ein Fabrikant der in Freilassing eine Parkettfabrik an der heutigen Georg-Wrede-Straße aufbaute. Zudem war er Zweiter Bürgermeister von Freilassing (damals noch Salzburghofen) und außerdem wurde er später Ehrenbürger der Stadt.

Die Fabrik wurde beim Bombenangriff auf Freilassing 1945 zerstört.

Seit 1994 befindet sich in Wredes Privatvilla ein Waldorfkindergarten (siehe Einrichtungen).

Einrichtungen

(Hausnummer)

  • 29: Waldorfkindergarten Freilassing e.V.
  • 31: Kindergarten Sonnenschein