Maximilianstraße (Bad Reichenhall)

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maximilianstraße
REI-Maximilianstraße.JPG
Orte Bad Reichenhall
Verlauf Nordwest-Südost
Länge 530 m
Oberfläche Asphalt
Fußwege beidseitig
Fußwegbelag Asphalt
Baujahr zwischen 1910 und 1935
Beschränkungen Zeichen 274.1 - Beginn einer Tempo 30-Zone, StVO 2013.svgZeichen 325.1 - Beginn eines verkehrsberuhigten Bereichs, StVO 2009.svg

Maximilianstraße ist eine Straße in der Stadt Bad Reichenhall.

Verlauf

Die Straße zweigt von der Wittelsbacherstraße in Richtung Nordwesten ab und verläuft gerade bis zur Weißstraße. Dazwischen unterquert sie einspurig die Bahnstrecke Freilassing–Berchtesgaden und trifft auf die Hofrat-Harl-Straße. Die Maximilianstraße kreuzt die Weißstraße in einer leichten Rechtskurve und etwas weiter quert sie dann noch die Riedelstraße in einem Rechts-vor-Links-Kreisverkehr. Anschließend folgte das letzte Stück bis zur Goethestraße als verkehrsberuhigter Bereich.

Name

König Maximilian II. von Bayern (1811-1864) hielt sich öfter im Berchtesgadener Land auf und hatte 1848 einen Kuraufenthalt in Bad Reichenhall, wodurch sich die Bekanntheit der Stadt als Kurort steigerte.

Einrichtungen

(Hausnummer)

  • 11: Neuapostolische Kirche