Wörgötterplatz

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wörgötterplatz
REI-Wörgötterplatz.JPG
Orte Bad Reichenhall
Verlauf Ost-West
Länge 140 m
Oberfläche Asphalt
Fußwege einseitig; beidseitig
Fußwegbelag Asphalt; Pflastersteine
Sanierungen 2010
Beschränkungen Zeichen 274.1 - Beginn einer Tempo 30-Zone, StVO 2013.svg

Wörgötterplatz bezeichnet einen Platz in der Stadt Bad Reichenhall.

An der Einfahrt stand von 1658 bis 1898 das zur Stadtmauer gehörende Mittertor.

Im Frühjahr 2010 wurden die Versorgungsleitungen und der Asphalt erneuert.

Verlauf

Beginn der Straße von der Innsbrucker Straße (hinten); hier stand das Mittertor

Die Straße zweigt von der Innsbrucker Straße nach Nordosten ab, streift dann die Kanalstraße und teilt sich kurz darauf am Platz in zwei Äste auf. Ein Ast führt nach Süden durch einen schmalen Tunnel zur Waaggasse und der andere nach Norden zur Getreidegasse.

Vom Platz gibt es einen Durchgang zur Poststraße.

Name

Der Platz ist nach dem Posthalter Wörgötter benannt, der in der früheren Poststation in der Poststraße arbeitete.