Klaushäuslweg

Aus Bglwiki - Das Wiki für das Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klaushäuslweg
BSW-Klaushäuslweg.JPG
Typ Straße
Orte Bischofswiesen
Ortsteile Winkl
Verlauf Ost-West
Länge 1,9 km
Oberfläche Asphalt
Fußwege keine
Beschränkungen Viehgitter

Der Klaushäuslweg ist eine längere Straße im Bischofswiesener Ortsteil Winkl.

Am Straßenbeginn beim Schneckenmühlweg ist der Rettungstreffpunkt BGL-1017 ausgeschildert.

Verlauf

Klaushäuslweg kurz vor der abgehenden Forststraße

Der Klaushäuslweg beginnt am Schneckenmühlweg, direkt nachdem dieser von der Reichenhaller Straße (B 20) abzweigt. Von dort umfährt der Klaushäuslweg in einer langen Rechtskurve einen Campingplatz und trifft dann auf die Straße Pfaffenlehen. Weiter geht die Straße ziemlich gerade an der Deponie Bischofswiesen-Winkl vorbei und wechselt dann in einer Linkskurve die Richtung nach Südwesten bis zum Ende.

Ein Stück vorm Straßenende trennt sich eine Forststraße ins Lattengebirge ab. An dieser befindet sich nach einigen Metern der Wanderparkplatz Klaushäusl.

Auf Höhe der Deponie ist ein Viehgitter in die Fahrbahn integriert.

Name

Das Klaushäusl oder auch Klaushäusl-Diensthütte ist ein Anwesen an der Straße. Es gehörte zur alten Großen Klause im Frechenbach.