Bundesstraße 319

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bundesstraße 319
Bundesstraße319.JPG
Orte Berchtesgaden; Eck
Ortsteile Untersalzberg II, Obersalzberg, Oberau, Unterau
Verlauf U-förmig
Länge 10,466 km[1]
Spuren 2
Oberfläche Asphalt
Fußwege keine
Sanierungen 2002-2004
Beschränkungen Zeichen 110-70.svgZeichen 110-60.svg

Die Bundesstraße 319 (Abkürzung: B 319) ist eine Bundesstraße auf dem Obersalzberg in der Marktgemeinde Berchtesgaden. Sie zweigt von der B 305 ab und mündet auch wieder in diese ein.

Geschichte

In Teilen gab es die Straße als Weg bereits im 19. Jahrhundert, so zum Beispiel im Gebiet um Au. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts existierte sie dann auf der ganzen Strecke. Am Streckenverlauf hat sich seitdem nicht besonders viel verändert.[2]

In den 1960ern gab es eine Neuwidmung der B 319. Die Salzbergstraße wurde von der B 319 entfernt und zu einer eigenen Bundesstraße mit der Nummer 425 gewidmet. Gleichzeitig kam die heutige Kreisstraße BGL 19 zur B 319(a). Die Bundesstraße endete somit nun bei Hinterbrand ohne Anbindung an eine andere höherrangige Straße. In den 1990ern folgte wieder eine Neuwidmung. Die B 425 wurde aufgelöst und wieder zu einem Teil der B 319 umgewidmet und aus der bisherigen Trasse nach Hinterbrand entstand die Kreisstraße BGL 19.[3]

Von 2002-2004 entstand ein Kreisverkehr neben dem Dokumentationszentrum, damit die Kreisstraße besser angebunden ist.

Besonderheiten

Kurvenreicher Abschnitt im Bereich Salzbergstraße

Aufgrund der Strecke über einen Berg, hat die Bundesstraße 319 einige Besonderheiten und Beschränkungen.

Vom Tal am südlichen Beginn der Bundesstraße bis zur Dokumentation werden 420 Höhenmeter überwunden. Die Südauffahrt über die 3,65km lange Salzbergstraße erreicht Steigungen von bis zu 24% in vielen engen Kurven. Deutlich weniger anspruchsvoll ist die Nordauffahrt über die Auer Straße mit 14% Steigung und nur einigen wenigen engen Kurven.

Am Obersalzberg führt die Bundesstraße als kurzer Tunnel unter der bergauf führenden Kehlsteinstraße (St999) durch.

Im Gegensatz zu anderen Bundesstraßen, weist die B 319 eine deutlich geringere Verkehrsbelastung auf. Außerdem ist sie keine typische Überlandstraße für den überregionalen Verkehr.

Beschränkungen

Die Auffahrt über die Salzbergstraße unterliegt u.a. mehreren Beschränkungen. Sie ist etwa für Fahrzeuge über 10 Meter und mit wassergefährdender Ladung gesperrt. Linienbusse sind per Beschilderung freigegeben.

Verlauf

Die Bundesstraße zweigt von der B 305 in der Kreuzung mit der Schießstättstraße nach Osten ab. Direkt nach der Kreuzung beginnen die zahlreichen engen und steilen Kurven bergauf, die sich bis zum Kreisverkehr bei der BGL 19 fortsetzen. Dem Kreisverkehr anschließend folgt ein ziemlich gerades und ebenes Stück bis zur Abzweigung der Roßfeldhöhenringstraße. Dort wechselt die Bundesstraße die Richtung nach Norden, erst in mehreren engen und dann in langgezogenen Kurven bergab bis Oberau. Im Ort trifft die B 319 auf die BGL 9 und führt dann nach Westen bergab wieder zur B 305 in Unterau.

Straßennamen

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Straßeninformationssystem
  2. Historische und aktuelle Karten
  3. Alte Karten