Großgmainer Straße

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großgmainer Straße
BG-Großgmainer Straße.JPG
Orte Bayerisch Gmain
Verlauf Nordost-Südwest
Länge 728 m[1]
Fahrbahnbreite 6 m
Spuren 2
Oberfläche Asphalt
Fußwege beidseitig; zwischen Taufkirchenweg und Großgmainer Gangsteig einseitig
Fußwegbelag Asphalt
Bushaltestellen

Die Großgmainer Straße ist ein Teil der Kreisstraße BGL 4 in Bayerisch Gmain. Sie verbindet die B 20 mit der österreichischen Gemeinde Großgmain (dort weiter als Salzburger Straße L114).

Geschichte

Die Straße existiert bereits seit Jahrhunderten.

Die komplette Straße wurde vom 14. April bis Ende Juni 2009 aufgrund des schlechten Zustands erneuert, wobei die Gemeinde gleichzeitig den etwa 50 Jahre alten Kanal austauschte. Die Kosten beliefen sich auf ca. 1,1 Millionen Euro.[2] Um eine zusätzlich Straßensperrung zu vermeiden, ließ Österreich gleichzeitig die Grenzbrücke über den Weißbach sanieren.

Den Bau eines Kreisverkehrs beim Grenzübergang lehnte der Kreisausschuss im Jahr 2009 ab.[3]

Verlauf

Straße im Bereich Grundschule (rechts) und Rathaus (hinten rechts)

Von der B 20 abzweigend, verläuft die Straße nach Nordosten bis zur Grenze nach Österreich und schließt dort mit einer Brücke über den Weißbach an die Landesstraße L114 an. Vor der Grenze zweigt in nördliche Richtung die BGL 4 als Leopoldstraße und in südliche Richtung die Weißbachstraße ab.

Name

Die Straße ist nach der österreichischen Nachbargemeinde Großgmain benannt, zu der sie führt. Beide Gemeinden bildeten früher eine Einheit und sind auch heute noch eng miteinander verbunden.

Anschließende Straßen

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Straßeninformationssystem
  2. Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein vom 27. März 2009
  3. Sitzung des Kreisausschuss am 15.6.2009