Freiwillige Feuerwehr Laufen

Aus Bglwiki - Das Wiki zum Berchtesgadener Land
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freiwillige Feuerwehr Laufen
Hauptwache bis 2017
Hauptwache bis 2017
Ort Laufen
Adresse Bauhofstraße 4
Koordinaten

47°55′38″N 12°55′33″E

Notfall 112
Daten
Kommandant Herbert Kitzberger
Aktive 105 (Stand: 2016)
Gerätehäuser 2
Gründung 21. Januar 1860
Besonderheiten Älteste Feuerwehr im Landkreis; zweitälteste Feuerwehr in Südostbayern
Gerätehaus in Leobendorf

Die Freiwillige Feuerwehr Laufen besteht aus einer Hauptwache an der Kreisstraße BGL 3 und einer Außenwache in Leobendorf an der St 2103. Sie ist die älteste Wehr im Landkreis.

Geschichte

TLF 16 von 1958; das erste Tanklöschfahrzeug im Landkreis Laufen
Seitenansicht

Aufgrund zahlreicher Brände und besonders dem Stadtbrand von 1843, beschlossen die Laufener Bürger 1859 den Kauf einer Feuerspritze, welche sie ein Jahr später auch erhielten. Da jedoch niemand mit dem neuen Gerät richtig umgehen konnte, beschloss der älteste Verein der Stadt Übungen zu veranstalten und die Feuerwehr Laufen zu gründen, was am 21. Januar 1860 auch geschah. Den ersten Einsatz hatte die Wehr fast zwei Jahre später am 18. Oktober 1861 in Patting.

Im Jahr 1876 wurde ein Feuerwehrhaus in der heutigen Landratsstraße errichtet, da bis dahin die Ausrüstung in einem Stadel untergebracht war. Zu diesem Zweck wurden alte Gebäude, aber auch ein Teil der Stadtmauer, abgerissen. Das heutige Feuerwehrhaus wurde 1981 fertiggestellt, da das frühere in der Landratsstraße bereits über 100 Jahre alt war und den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht werden konnte.


In den 1970er Jahren gab es von der Regierung von Bayern eine Gebietsreform in der Landkreise und Gemeinden zusammengelegt wurden. Daher wurden anfangs die Gemeinden Heining und Triebenbach aufgelöst und nach Laufen eingegliedert. Die Feuerwehren wurden ebenfalls, nach je 100-jährigem Bestehen, in den Jahren 1974 (Heining) und 1975 (Triebenbach) aufgelöst. 1978 folgte dann die Auflösung der Gemeinde Leobendorf und die Feuerwehr (gegründet 1876) wurde nach Laufen integriert, konnte jedoch als Löschzug mit eigenem Gerätehaus bestehen bleiben.[1]

Die Stadt plante seit 2012 einen Neubau des Feuerwehrhauses für ca. 3,76 Millionen Euro[2], da das derzeitige Gebäude in keinem guten Zustand war und das Dach im selben Jahr bereits abgestützt werden musste. Der Neubau wurde vom Stadtrat im Jahr 2015 beschlossen und am 6. Juni 2016 am neuen Standort an der Bauhofstraße (Hausnummer 4) begonnen. Nach der Fertigstellung zog die Feuerwehr am 2. Dezember 2017 mit einem großen Festzug vom alten Standort in ihr neues Gebäude um. Einige Tage später bekam die Wehr, als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug 8 von 1985 (Laufen 48/1), auch noch ein neues Löschfahrzeug.

Ausstattung

Hauptwache

Typ Rufname Baujahr[3]
Mehrzweckfahrzeug Laufen 12/1 2009
Einsatzleitwagen Laufen 14/1 1996
Tanklöschfahrzeug 16/25 Laufen 20/1 2000
Drehleiter mit Korb 23/12 Laufen 30/1 1996
Wechselladerfahrzeug Laufen 36/1 2009
Mittleres Löschfahrzeug Laufen 47/1 2017
Versorgungsfahrzeug Lkw Laufen 55/1 2001
Zwei Boote: Arbeits- und Motorboot Laufen 99/1 1996 & 1998

Zusätzlich hat die Feuerwehr einen Heuwehranhänger.

Wache Leobendorf

Leobendorf besitzt neben dem Fahrzeug einen vollautomatischen Defibrillator.

Typ Rufname Baujahr[4]
Löschgruppenfahrzeug 8/6 Laufen/Leobendorf 43/1 1991

Weblinks

Einzelnachweise